Und wieder ist ein weiterer wichtiger Schritt zum Aufbau unseres stationären Hospizes für acht Gäste in Schwäbisch Hall getan. Am 1. November 2019 übernahm Frau Egner die Stelle der Geschäftsführung in Teilzeitbeschäftigung.

Frau Egners Aussage zum stationären Hospiz: „Ein Hospiz ist ein sehr besonderes und wichtiges Haus. Es soll ein Zuhause für die Gäste und ihre Angehörigen sein. Ein Ort, in dem man Ruhe findet, in welchem zusammen geweint, aber auch gelacht werden darf. Ein Ort, an dem man sich gegenseitig Kraft, Stärke und Hilfe gibt. Man wird hier immer eine Schulter zum Anlehnen finden. Die Bewohner und ihre Angehörigen sollen sich hier wohlfühlen. Die wichtigste Aufgabe in diesem Haus besteht darin, unsere Gäste auf ihrem letzten Weg zu begleiten, ihnen alle Zuwendung zu geben, die sie benötigen, egal ob mit Medikamenten, mit Gesprächen oder mit alternativen Methoden wie Musik, Ölen, Umschlägen oder entspannenden Bädern. Es wird versucht, jedem Gast seinen Wunsch von den Augen ablesen zu können. Deswegen empfinde ich es als eine sehr wichtige Aufgabe, dieses Hospiz mit aufzubauen. Es ist für mich nicht bloß ein Job, sondern eine Herzensangelegenheit, für Menschen, bei denen eine palliative Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist, einen Ort zu schaffen, an dem sie ein Gefühl von Geborgenheit erfahren können. Ich bin sehr dankbar und Stolz, dass man mir dieses außergewöhnliche und wichtige Projekt anvertraut und ich verspreche, mein Bestes zu geben.“

Am 04. November 2019 wurde Frau Egner von Herrn Edgar Blinzinger, dem derzeitigen Geschäftsführer und von Frau Birgit Messner (Vorsitzende des Fördervereins Hospiz) im Rathaus von Schwäbisch Hall begrüßt. Gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Golling (Gesellschaftsvorsitzender des Hospiz und Vorsitzender des Krebsvereins) werden sie Frau Egner mit Rat und Tat zur Seite stehen. Herr Blinzinger wird  weiterhin den Aufbau des Hospizes begleiten.

Ende November wird Frau Egner für einige Tage das Hospiz „Luise“ in Heidelberg besuchen, dessen Leiter Herrn Schöberl der auch stellvertretende Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden- Württemberg e.V. ist, bei seiner Arbeit begleiten und hoffentlich mit vielen Erfahrungen, Eindrücken, neuem Wissen und Tatendrang zurückkehren.

Wir wünschen Frau Egner alles Gute, viel Erfolg und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.